Lisa Kränzler

Lisa Kränzler, geboren 1983, ist bildende Künstlerin und lebt in Dresden. Sie studierte Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und war 2010/11 Meisterschülerin bei Prof. Tatjana Doll. Seither diverse Gruppen- und Einzelausstellungen. Sie lebt in Dresden.

Ihr Debütroman »Export A« erschien im Frühjahr 2012 im Verbrecher Verlag. Er wurde für den Klaus-Michael Kühne-Preis 2012 und für den Rauriser Literaturpreis 2013 nominiert.

Im Juli 2012 erhielt sie den 3sat-Preis bei den »Tagen der deutschsprachigen Literatur«, kurz Bachmann-Wettbewerb, in Klagenfurt, für einen Auszug aus ihrem zweiten Roman »Nachhinein«.

Ihr Roman "Lichtfang" erschien 2014.

Beim Verbrecher Verlag sind die Romane "Export A" und "Nachhinein" lieferbar, ebenso ihr Kunstkatalog "Kränzler, Lisa" sowie das mit Tomaso Carnetto verfasste "Manifest" - in dem die Riesenschriebmaschine propagiert wird.

 

Foto (c) Nane Diehl

Im Verbrecher Verlag erschienen:

Coming of Karlo
Manifest
Kränzler, Lisa
Nachhinein
Export A