Philip Meinhold

 

 

Philip Meinhold, 1971 in Westberlin geboren, machte eine Ausbildung zum Buchhändler, absolvierte die Berliner Journalisten-Schule und studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2002 erschien sein Debütroman »Apachenfreiheit«, 2009 der Roman »Fabula rasa«. Meinhold veröffentlichte Erzählungen und Kolumnen in diversen Anthologien und erhielt verschiedene Literaturpreise und Stipendien, so etwa den Walter-Serner-Preis, den Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis und das Alfred-Döblin-Stipendium. Seine Podcast-Serie "Wer hat Burak erschossen?" für Radioeins und Kulturradio vom rbb 2015 wurde viel gelobt. Er lebt als freier Journalist und Schriftsteller in Berlin.

 

Im Verbrecher Verlag erschienen:

Erben der Erinnerung