Jörg Becker

Jörg Becker, 1955 geboren, Historiker und Publizist. Seit 1981 Texte, Kritiken und Essays zum Film, 1994 bis 2000 Mitarbeit an Filmen von Harun Farocki. Monografische Publikationen: »Sehnsucht nach dem Unendlichen« (1991), »Die Kunst, uns zu rühren« (1994), »Wir sind Waisen« (Katalog der Berlinale-Retrospektive 2002 »European Sixties«). Werkbiographische Essays in der Reihe »Film und Schrift« zu Karena Niehoff (2006) und Wolfdietrich Schnurre (2010).

Im Verbrecher Verlag erschienen:

Spiegelungen. Variationen einer Metapher