Vernetzt

Vernetzt

Krystian Woznicki (Hg.)
Broschur, 176 Seiten
Preis: 14,00 €
ISBN: 9783940426376


In den Warenkorb »

Künstler, Programmierer, Philosophen oder Freelancer reflektieren über sich selbst, ihre Arbeit, ihr Leben. Sie treten aus dem sicheren Gehäuse der Selbstgewissheit heraus. Indem sie sich mitteilen, lassen sie ihre Verbindungen zur Welt erkennbar werden oder sie vernetzen sich auf neue Weise mit ihr. Diese Ich-Erzählungen hat das Online-Magazin Berliner Gazette in den vergangenen zehn Jahren eingefangen: in Zeiten des ausufernden Neoliberalismus, der stetig steigenden Datenmeere sowie einer beschleunigten Verflüssigung von Fixpunkten, aber auch der wachsenden Sehnsucht nach Gemeinsamem. Vernetzt sein – das spürt man hier – ist keine Science Fiction, kein moralischer Imperativ, sondern Alltag.

Mit Beiträgen von: Olaf Arndt, Imran Ayata, Franz Xaver Baier, Andreas Broeckmann, Andreas Busche, Hok Dany, Lena Domröse, Rainer Ganahl, Klaas Glenewinkel, Penelope Grabowski, David Grubbs, Helgard Haug, Stefan Heidenreich, Fran Ilich, Christopher Kaatz, Catrin Kersten, Florian Kosak, Volker Ludwig, Kolja Mensing, Jean-Luc Nancy, Joerg Offer, Renato Ornelas, Aletta Rochau, Ulrike Rogler, Jan Rohlf, Samy, Oliver Schmitz, Schneider TM, Anne Schreiber, Marcus Steinweg, Florian Stötzer, Suzana Sucic, Tomoyuki Sugimoto, Magdalena Taube, Yoko Tawada, Paul Thérésin, Joseph Vogl, Krystian Woznicki.

Die Geschichten kreisen um das Thema, was freischaffende Kreative mit dem Internet anfangen und was das Internet mit ihnen anstellt. Erkenntnisse blitzen dabei in angenehmer Frequenz auf, die große Buhei-Trommel der Netz-Utopien wird einfach links liegen gelassen.
Anton Waldt / De:Bug

Jeder Text hat den Charme eines überraschenden Gesprächs an einem Tresen mit einer Person, die schonmal was erlebt hat und davon, manchmal besser, manchmal schlechter zu erzählen hat. Kurzum: Es ist ein Buch, mit dem man ein Bier trinken gehen möchte.
Frédéric Valin / Spreeblick

Handfestes und Reflektionen.
Marietta Schwarz / Deutschlandfunk