metamorphosen 13

metamorphosen 13


96 Seiten, Broschur
Preis: 4,00 €
ISBN:


Jede Ausgabe ist in den einschlägigen Shops auch als E-Book erhältlich (PDF für 1,99 €).

 

Die „metamorphosen“ erscheinen seit 2013 vierteljährlich in Berlin. Im jungen „Magazin für Literatur und Kultur“ stehen unveröffentlichte, neue Lyrik und Prosa neben Essays, Rezensionen, Porträts und ausführlichen Interviews. Thema diesmal: Weitermachen.

 

Loslegen und – weitermachen! Nur wie? Macht, wer einfach weitermacht, zugleich Schluss mit dem Feuer des ersten Tages? Oder ist das Weiter einfach nur der zweite Schritt nach dem ersten beschwingten? Um’s Weitersingen, resigniert oder notgedrungen, geht es in unserer neuen Ausgabe – und um die, die noch immer am Regler drehn, wenn die Party schon aus ist; die oft kaum merkliche Zuversicht, die im keep on des keep on keepin‘ on liegt.

 

INHALT:

Essay:
Lukas Valtin: In der Opferfalle
Maik Siegel: Better Call the Novel
Michael Watzka: Lyrics von Jetzt
Philipp Böhm: »Schreiben, was sie mir nie gesagt hatten«
Joshua Groß: Ein wandelndes Wurmloch mit Nachtsichtgerät
Moritz Müller-Schwefe: Vereint in Sound und Sache

Prosa:
Andreas Reichelsdorfer: Killer
Jacob Teich: »Mein Herz ist ein Ghetto in Südkalifornien«

Lyrik:
Carla Hegerl: CRISPR/Cas
Hartmut Abendschein: Flarf Disco. Drei Popgedichte
Timo Brandt: Selbstbemalte Briefkästen und ein altes Negligé
Caitlin Weaver/Hannes Bajohr (Übers.): Susan Scratched
Ein Gedicht von … Mareen Bruns

Porträt:
5 Unga und die Moderne in Schweden, von Karl Clemens Kübler
Das »Schreibzimmer«, von Sophie-C. Hartisch

Rezension:
Marie-Luise Goldmann über Ronja von Rönnes »Wir kommen«

Kolumne:
Christian Wöllecke: Wölleckes Wochen

 

 

Die „metamorphosen“ sind für Privatbestellungen erhältlich unter magazin-metamorphosen.de (und wir empfehlen nachdrücklich ein Abonnement, bestellbar unter redaktion@metamorphosen-magazin.de)

 

Der Buchhandel meldet sich bitte bei kristine.listau@verbrecherei.de

Ähnliche Titel