Tigerboy

Tigerboy

Oliver Grajewski
Hardcover, 200 Seiten
Preis: 18,00 €
ISBN: 9783935843879


In den Warenkorb »

Endlich, nach 19 Tigerboy-Heften, erscheint die Tigerboy-Bibel: Sand, Hörspiele, ein Interview, Polen, Phantom, ein Kind auf der Strasse, Koks, Kunstkontext, Sex, Liebe, Kummer, ein Armbruch, Itzehoe, Schweden, Zement, Schule, Kaugummispucken, ein Steinbock, Haare und Berlin, das sind die Themen dieser Ausgabe von diesem voluminösen ersten Tigerboy-Buch. Vom Künstler wurde es in zwölf Monaten Nachtarbeit erstellt, zusätzlich zur Durchökonomisierung all seiner Lebensbereiche. Wir wissen nicht, was andere Zeichner in dieser Zeit taten. Aber so müssen sie erst einmal tun.

„Tigerboy“ ist autobiografisch, politisch und lustig. Das sind drei Aspekte, die selten Zusammentreffen im zeitgenössischen Comic, wenn auch Oliver Grajewski seine Werke lieber als Bildgeschichten bezeichnet sehen will. Doch egal wie man es nennt, „Tigerboy“ steht in seiner Form in Deutschland weitestgehend alleine da.
Jonas Engelmann / literaturkritik.de

Tatsächlich sind Grajewskis Bildgeschichten kaum marktkonform, der ohnehin schon kleine Markt für Comics tut sich schwer mit ihnen. Die Art und Weise, wie der Zeichner populäre Motive aufnimmt und umfunktioniert, ist beneidenswert eigensinnig.
Jan-Frederik Bandel / zeit.de