nichts, was uns passiert

Im Rahmen von »Oleanna - ein Machtspiel« (Inszenierung Axel Sichrovsky), das wir im Hörsaal der Uni Augsburg aufführen, gibt es passend zu der darin enthaltenen Thematik eine Veranstaltungsreihe, als Begleitprogramm.


David Mamets Theaterstück »Oleanna - ein Machtspiel« von 1992 ist immer noch und wieder hochaktuell. In Zeiten von #metoo und neuen Debatten um die Deutungshoheit, die sich durch Internet und soziale Netzwerke noch verschärft haben, ist Mamets Spiel um Macht und Wahrheit ein brisanter Theaterstoff.


Auch Bettina Wilperts Roman »nichts, was uns passiert« befasst sich mit eben jener Debatte. Hier stehen ebenfalls Aussage gegen Aussage. Gegensätze, wie Opfer und Täter, Wahrheit und Lüge, Macht und Machtlosigkeit sind hier verpackt in eine Erzählweise, die kein einfaches Urteil zulässt.



Im Anschluss an die Lesung gibt es die Möglichkeit zum regen Austausch in einem Publikumsgespräch.

Das Begleitprorgamm zur Inszenierung ist eine Kooperation des Staatstheater Augsburg im Rahmen von »Plan A«
mit der Universität Augsburg, insbesondere mit dem Referat für Gender und Gleichstellung und dem Büro für Chancengleichheit.



Eintritt: 8 EUR/6 EUR ermäßigt, Tickets finden Sie hier.

Ort: Universität Augsburg, Hörsaal II, Gebäude C

 

 

Zum Buch:

Leipzig. Sommer. Universität, Fußball-WM und Volksküche. Gute Freunde. Eine Geburtstagsfeier. Anna sagt, sie wurde vergewaltigt. Jonas sagt, es war einvernehmlicher Geschlechtsverkehr. Aussage steht gegen Aussage. Nach zwei Monaten nah an der Verzweiflung zeigt Anna Jonas schließlich an, doch im Freundeskreis hängt bald das Wort "Falschbeschuldigung" in der Luft. Jonas’ und Annas Glaubwürdigkeit und ihre Freundschaften werden aufs Spiel gesetzt.

 

Der Roman »nichts, was uns passiert« thematisiert, welchen Einfluss eine Vergewaltigung auf Opfer, Täter und das Umfeld hat und wie eine Gesellschaft mit sexueller Gewalt umgeht.

 

Zur Autorin:

BETTINA WILPERT wurde mit ihrem Debütroman »nichts, was uns passiert« mit dem Förderpreis zum Lessing-Preis des Freistaates Sachsen ausgezeichnet und landete auf der Hotlist 2018, durch die alljährlich die 10 besten Bücher aus unabhängigen Verlagen gekürt werden. Im Rahmen dessen gewann sie den Melusine-Huss-Preis. Außerdem erhielt Bettina Wilpert für das Buch den ZDF-„aspekte”-Literaturpreis  für das beste literarische Debüt des Jahres 2018. Zudem wurde sie mit Das Debüt 2018 - dem Bloggerpreis für Literatur ausgezeichnet und »nichts, was uns passiert« als bester Titel aus 69 eingereichten Debüts ausgewählt.

 

29.01.2019 | 20.00 Uhr

Bettina Wilpert

Lesung

Ort
Universität Augsburg

Universitätsstraße 2

86159 Augsburg


https://www.uni-augsburg.de/