Mary Pickfords Locken

Stefan Ripplinger stellt sein neues Buch erstmals vor!

 

Im Juni 1928 lässt sich die Schauspielerin Mary Pickford ihre berühmten Locken abschneiden. Damit endet die Karriere einer der meistgeliebten, erfolgreichsten, reichsten, mächtigsten, freiesten, vielseitigsten, sensibelsten und begabtesten Frau der Filmgeschichte. In den Jahrzehnten darauf gerät sie in Vergessenheit, gehen manche ihrer Filme für immer verloren, doch der Zauber ihres Haars, die Anmut ihres Spiels verlieren sich nicht. Ripplingers Essay ist weder filmhistorische Untersuchung noch Starbiografie, sondern eine Etüde über Bindung.

 

»Mary Pickfords Locken« erscheint im Janaur 2014 im Rahmen der Filmliteratur-Reihe »Filit«.

Sie wird von Rolf Aurich und Wolfgang Jacobsen herausgegeben und entsteht in Zusammenarbeit der Deutschen Kinemathek mit dem Verbrecher Verlag.

 

 

Eine Buchpremiere im Rahmen der Verbrecher Versammlung im FAHIMI.

 Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat lädt der Verbrecher Verlag zur Verbrecher Versammlung! Dort wird gelesen, gehört, gesehen und diskutiert. Soweit nicht anders angegeben, kostet der Eintritt jeweils 4,- €.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Verbrecher Versammlung.
Jeden dritten Dienstag im Monat (und zu besonderen Anlässen) lädt der Verbrecher Verlag zur Verbrecher Versammlung in die FAHIMI Bar (fahimibar.de) in Kreuzberg ein. Dort wird gelesen, getrunken und diskutiert.

28.01.2014 | 20.30 Uhr

Stefan Ripplinger

Buchpremiere

Ort
Fahimi

im 1. OG

Skalitzer Str. 133

10999 Berlin