Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß

In einem scheinbar idyllischen Havelstädtchen Ende der 80er Jahre
schwindet allmählich die DDR, die zuvor überall anwesend war und die
Gesellschaft bis ins Private durchdrang. Zusehends tauchen andere auf,
andere Gesinnungen, freiheitliche, doch auch nazistische. Mimi erlebt
dies als Kind, ihre eigene Familie verändert sich, ist plötzlich gespalten.
Und der JugendfreundMimis,Oliver, nennt sich plötzlich nicht nurHitler,
sondern agiert auch so. Er befehligt die Dorfnazis, bis die Situation
eskaliert …

Manja Präkels beschreibt in ihrem Debütroman den Unter -
gang der DDR und den Aufstieg rechter Gruppen in Brandenburg.
Manja Präkels, geboren 1974 in Zehdenick, ist Sängerin der hochgelobten
Band »Der singende Tresen« und Autorin des Lyrikbandes »Tresen -
lieder«. Sie gab 2011 (gemeinsam mit Markus Liske und Karsten Krampitz)
die erzählerische Anthologie »Kaltland – Eine Sammlung« heraus,
einen Klassiker der Nachwende-Literatur. Für den Verbrecher Verlag
stellte sie mit Markus Liske 2014 das Erich-Mühsam-Lesebuch »Das seid
ihr Hunde wert!« sowie 2015 die Anthologie »Vorsicht Volk!« zusammen.
Sie erhielt für ihr Werk zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem
das Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste (2005) und das
Aufenthaltsstipendium im Writers House Ventspils, Lettland (2012/13).

25.11.2021 | 19.30 Uhr

Manja Präkels

Lesung

Ort
Literaturhaus Dortmund

Verein für Literatur e.V.

Neuer Graben 78

44139 Dortmund

www.literaturhaus-dortmund.de