News

Anna Seghers-Preis 2018 für Manja Präkels

 

Manja Präkels wird für ihren Debütroman "Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß" mit dem Anna Seghers-Preis 2018 ausgezeichnet.

Zudem wurde ihr Buch bereits mit dem Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendium 2018 ausgezeichnet und ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 nominiert.

 

mehr »

Clemens-Brentano-Preis für Philipp Stadelmaier

 

Der mit 10.000 Euro dotierte Clemens-Brentano-Preis für Literatur der Stadt Heidelberg geht in diesem Jahr an Philipp Stadelmaier. Er erhält den Preis für seinen literarischen Essay Die mittleren Regionen. Über Terror und Meinung, der im Verbrecher Verlag erschienen ist.

mehr »

Oleg Jurjew ist gestorben.

 

Am Donnerstag, dem 5.7.2018, ist der deutsch-russische Schriftsteller Oleg Jurjew gestorben. Der Romancier, Lyriker, Dramatiker, Übersetzer und nicht zuletzt literarische Essayist wurde 58 Jahre alt. Mit Oleg Jurjew verlieren wir alle einen wunderbaren Autor – und die Literatur hat einen großen und unermüdlichen Vorkämpfer für ihre Sache verloren.

 

 

mehr »

Klaus Wildenhahn ist gestorben.

 

Klaus Wildenhahn ist gestorben.

Klaus Wildenhahn wurde 1930 in Bonn geboren. Er gilt aufgrund seiner Lehr-, Jury- und Redaktionstätigkeit und selbstverständlich wegen seines filmischen Werkes als einer der einflussreichsten deutschen Dokumentarfilmregisseure des 20. Jahrhunderts.

mehr »

Bettina Wilpert auf der Hotlist und Shortlist!

Große Freude! Mit Stolz verkünden wir, dass unsere Erfolgsdebütantin Bettina Wilpert mit ihrem Erstlingswerk "nichts, was uns passiert" auf der Hotlist 2018 gelandet ist. Auf ihr werden die alljährlich 10 besten Bücher unabhängiger Verlage gekürt. Zugleich ist der Roman auf die Shortlist des "aspekte"-Literaturpreises für das beste literarische Debüt des Jahres gewählt worden.

mehr »

„Goldenes Buch / Golden Book“ - Neue Buchreihe von Milo Rau

Milo Rau, „der einflussreichste Regisseur des Kontinents“ (Die Zeit), hat eine Buchreihe als gemeinsamer Produktion des NTGent und des Verbrecher Verlags angeregt, sie wird „Goldenes Buch / Golden Book“ heißen - und in bis zu vier Sprachen erscheinen. Die Bücher der Reihe enthalten programmatische Texte zu Theater, Ästhetik und Politik und dienen zugleich als Begleitbücher zu Inszenierungen des NTGent: eine Textreihe zu Praxis und Theorie eines „Stadttheaters der Zukunft“.

mehr »

ZDF-„aspekte”-Literaturpreis für Bettina Wilpert

Der mit 10.000 Euro dotierte ZDF-„aspekte”-Literaturpreis geht in diesem Jahr an Bettina Wilpert für ihren Debütroman "Nichts, was uns passiert" der im Verbrecher Verlag erschienen ist. Die  Auszeichnung wird für deutschsprachige Erstlingsprosa vergeben.

mehr »

Wir trauern um Jürgen Schutte.

Am Freitag, den 19.10. 2018, ist, kaum drei Monate nach seinem 80. Geburtstag, der Germanist und Herausgeber Jürgen Schutte gestorben.
Es ist ein großer Verlust für die Germanistik - und auch alle politisch denkenden Menschen werden diesen klugen, genau abwägenden Kopf vermissen. Es war eine ungemein genaue, und zugleich auffallend herzliche Zusammenarbeit mit ihm.

mehr »

Die Frühjahrsvorschau ist da.

Unsere Vorschau für das Frühjahrsprogramm 2019 ist gerade publiziert worden.

Neue Romane von Lisa Kränzler, Dilek Güngör und Philipp Böhm, Texte von Erich Mühsam, Gottfried Benn und Günther Weisenborn, Sachbücher von Robert Feustel, Rembert Hüser und Jan Lazardzig und viel mehr...

Hier alle Neuerscheinungen und alle Infos zu den Büchern.

mehr »

Das neue metamorphosen-Heft ist da: Nr 23 Queer

Das neue Heft ist da - metamorphosen Nr 23 - Queer

Was sind queere Narrative? In welchem Verhältnis stehen Sprache, Repräsentation und queere Körperlichkeit? Gibt es queere Tabuthemen? Ist queere Literatur zwangsläufig Aktionismus? Also queere Literatur als Littérature engagée? Die Redaktion der metamorphosen schlängelt sich mit ihrer neuen Ausgabe durch Farben und Formen queerer Literatur, stürzen uns ins Begehren und Nicht-Begehren, besiedeln Vielfältigkeit und verknüpfen Singularitäten – queer, kritisch, und beautifully eccentric!

mehr »

So eine große Freude: Anke Stelling ist mit ihrem Roman Schäfchen im Trockenen für den Preis der Leipziger Buchmesse 2019 nominiert.

Wir freuen uns ebenfalls mit unserer Autorin und Übersetzerin Eva Ruth Wemme, die in der Kategorie Übersetzung (für "Verlorener Morgen" von Gabriela Adameşteanu, erschienen in der Anderen Bibliothek) für den Preis der Leipziger Buchmesse 2019 nominiert ist.

 

mehr »

Literaturpreise 2018

Literaturpreise 2018.

Viele Bücher und viele Autor*innen aus unserem Verlag wurden 2018 mit literarischen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Man folge dem Link...

Wir sind dankbar und froh über diesen Auszeichnungsregen. Und sehen dem Jahr 2019 wohlgemut entgegen.

Ihnen allen einen guten Rutsch & alles Beste für 2019!

mehr »