9. Juni

Robert Stadlober: „Wenn wir einmal nicht grausam sind, dann glauben wir gleich, wir seien gut“

Lade VeranstaltungenRobert Stadlober: „Wenn wir einmal nicht grausam sind, dann glauben wir gleich, wir seien gut“
Berliner Bücherfest
9. Juni 2024
15:00

Robert Stadlober liest und singt Kurt Tucholsy
Sonntag, 15-16 Uhr, Großes Zelt

Kurt Tucholsky ist bekannt für seinen scharfen Witz. Er war ein kritischer Beobachter seiner Zeit und setzte sich vehement gegen Nationalismus und Militarismus ein.

Robert Stadlober nimmt uns auf eine Reise mit Texten von Kurt Tucholsky mit, die er präzise ausgewählt hat. Es geht um die Unmöglichkeiten des menschlichen Umgangs. In Liebesdingen wie in Dingen des Hasses, um die Sinnlosigkeit von Gewalt sowie die Hoffungslosigkeit von Politik, die sich über Gewalt zu vermitteln sucht. Es geht um die Sehnsucht nach einer Art richtigem Leben und um den immerwährenden Kampf der Vielen um ein kleines Stück vom Ganzen.

Gleichzeitig zum Buch im Verbrecher Verlag erscheint bei Staatsakt eine gleichnamige LP mit Tucholsky-Vertonungen Stadlobers.