• 0 Items - 0,00 
    • No products in the cart.

Shop

NEU

Phytopia Plus

25,00 

Hardcover, 272 Seiten

Auch als E-Book in allen einschlägigen Stores erhältlich (Epub / Mobipocket, 15,99 €)

Brütende Hitze, Artensterben, Dürreperioden und leere Regale im Supermarkt: Für die Menschheit sieht es in den 2040er Jahren nicht allzu rosig aus. Zumindest nicht für die ärmeren Teile der Bevölkerung. Wer Geld hat, lebt in komfortablen, eingezäunten Siedlungen mit eigenem Biosupermarkt und könnte die Klimakrise überleben, indem das Bewusstsein digitalisiert und auf der DNA einer Pflanze gespeichert wird. Die Drosera AG, ein Biotech-Konzern mit Sitz in Hamburg, vermarktet ein solches Verfahren. Kostenpunkt: 350.000 Euro. Aylin gehört nicht zu den Menschen, die sich so etwas leisten können. Sie arbeitet als Aushilfsgärtnerin in den Gewächshäusern der Drosera AG und tauscht mit Besserverdienern seltene Zierpflanzen gegen frische Lebensmittel. Gern hätte sie für ihren Großvater einen Speicherplatz auf einer Pflanze. Als ungewöhnliche Panaschierungen auf den Blättern der Speicherpflanzen auftauchen, beginnt Aylin auf dem Schwarzmarkt Profit daraus zu schlagen, um sich ihren Wunsch zu erfüllen.
»Phytopia Plus« ist eine gesellschaftskritische Reflexion einer nicht allzu weit entfernten Zukunft.

Das ist die Welt, die wir noch nicht zu kennen glauben. Die Welt von morgen und übermorgen.
Tobias Rüther über „Phytopia Plus“ und weitere dystopische Titel in der FAZ

Unterhaltsam, klug, spannend auch und dramaturgisch geschickt ausgelegt.
Frank Keil / taz

Vorangetrieben von knappen Sätzen und einem klassisch realistischen Erzählduktus, der seinen besonderen Ton im Sprachmix aus botanischen Begriffen, digitaler Welt und der Eintönigkeit des Arbeitsalltags gewinnt.
Ruth Bender / Kieler Nachrichten

Mit Wissen, Humor und Tiefgang reflektiert Zara Zerbe die Themen unserer Zeit und wirft sie in nicht allzu weite Ferne.
Hauke Harder / Leseschatz

Ein tolles Buch, das auch viel Potential für eine Fortsetzung besitzt!
buecherkollektiv

In dicht gefasster Prosa und lebendigen Bildern überträgt Zara Zerbe in ihrem Debütroman „Phytopia Plus“ humorvoll, klug und pointiert gegenwärtige sozial- und gesellschaftskritische Fragen in eine nicht allzu weit entfernte dystopische Wirklichkeit, die von den Auswirkungen des Klimawandels und der wachsenden Kluft zwischen Arm und Reich geprägt ist.
fraedherike

Leseprobe_Zerbe,Zara_Phytopia Plus

Zara Zerbe auf der Leipziger Buchmesse mit Lakonisch Elegant und 54books – Deutschlandfunk Kultur

Ähnliche Titel